Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 204.

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie ist die Userverteilung? Wie viele User sind dabei im gleichen Channel? Paketverlust vom Server zu bestimmten Clients oder zu allen? Die Daten müssen ja immer an alle User in dem Channel übertragen werden.

  • Benutzer-Avatarbild

    Es existieren von mehreren Personen in meinem Umfeld Beobachtungen, dass die genannte Box Probleme bereitet, wenn "mehrere Geräte" über diese Box auf das Internet zugreifen. Es ist daher möglich, dass diese Box dein genanntes Problem auslöst. Meine Empfehlung wäre hier auf einen "eigenen" Router umzusteigen, und eine entsprechende Fritz!Box-Cable zu kaufen, und entsprechend anzuschließen. Dies sollte das Problem beheben, wenn es mit der ConnectBox zu tun hat.

  • Benutzer-Avatarbild

    Die "GeoIP"-Daten müssen nicht immer 100%ig korrekt sein. Das Problem ist wahrscheinlich ein IP-Bereich, der vor kurzem den Standort gewechselt hat, womit die Datenbank potentiell veraltet ist, oder aber "doppelte Einträge" hat. Der Information sollte man also keine 100%ige Wahrheit zusprechen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Es kann durchaus sein, dass gewisse Prozesse von außen beendet werden. Es wäre daher ebenfalls interessant, auf was für einem System die TS3-Server betrieben werden. Handelt es sich um vServer? Welche Virtualisierungstechnologie wird ggf. verwendet? Leistungsdaten des Systems, etc.

  • Benutzer-Avatarbild

    Teamspeak 3 Backup

    master_d - - TeamSpeak Server

    Beitrag

    Normalerweise solltest du einfach den TS3-Server abschalten, und dann kannst du ein Filebackup machen. Also einfach den Ordner auf einen neuen Server übernehmen. Ansonsten bitte die entsprechenden Fehlermeldungen hier mal posten, dann kann man das Problem vielleicht lösen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Stimmt, wäre auch eine Möglichkeit. Ich war wohl wieder im "WhatsApp-Bashing-Mode" Wäre wirklich die einfachste Möglichkeit, da außer 1-2 XMPP-Accounts keine weitere Einrichtung nötig ist. Das Protokoll ist frei nutzbar, und es lässt sich alles selbst betreiben, falls wirklich erforderlich.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich sehe dahingehend kein Problem, so etwas zu realisieren. Wenn bereits ein erster Ansatz mit einem Script/Bot da ist, so muss dieser nur um eine Benachrichtigung auf dem entsprechenden Weg erweitert werden. Persönlich würde ich das ganze als Nachricht per "Telegram" lösen. Die Telegram-Bot-API ist dahingehend einfach verwendbar.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bei dem was du hier beschrieben hast, und dem was ich selbst getestet habe, würde ich einfach mal auf ein Firewall-Problem tippen. Schau dir doch bitte mal die Ausgabe von "iptables -L -nv" an, und prüfe, ob die entsprechenden Ports für Teamspeak3 auch wirklich freigegeben sind. Das wären: 9987/udp 10011/tcp 30033/tcp jeweils eingehend.

  • Benutzer-Avatarbild

    PHP Query dauerhaft verbunden

    master_d - - Programmierung

    Beitrag

    Weil die Variable "$data2" ja auch nicht existiert. Einfach alle vorkommen von "$data2" durch "$data" ersetzen, sind mir scheinbar durch die lappen gegangen.

  • Benutzer-Avatarbild

    PHP Query dauerhaft verbunden

    master_d - - Programmierung

    Beitrag

    Weil du auch hier wieder nur "murx" versucht hast, der nicht funktionieren kann. Der obere Bereich ist schon mal ganz komisch, und für mich nicht wirklich benötigt. Besser wäre es, einfach initial alle Daten einzulesen, und danach nur noch stur die nötigen Befehle zu senden So könnte es durchaus besser funktionieren: PHP-Quellcode (102 Zeilen) Und bitte, wenn du Code irgendwo postest, bitte ähnlich wie hier, mit entsprechenden Einrückungen. Macht den Code einfach lesbarer.

  • Benutzer-Avatarbild

    PHP Query dauerhaft verbunden

    master_d - - Programmierung

    Beitrag

    Teile dein Script in 2 Bereiche. Erst alle nötigen Daten einlesen, und dann im zweiten Teil wieder durch die gelesenen Daten iterieren, und die entsprechenden Infos setzen. Also erst eine Schleife mit der Datenbank-Verbindung. Danach dann eine Schleife mit "while(true)", in welcher dann durch die Daten iteriert wird, und auf jedem Server die entsprechenden Befehle abgearbeitet werden.

  • Benutzer-Avatarbild

    PHP Query dauerhaft verbunden

    master_d - - Programmierung

    Beitrag

    Dahingehend auf jeden Fall prüfen, ob die nötigen Daten jeweils zur Verfügung stehen. Die Funktion "var_dump" kann dabei durchaus behilflich sein, um die vorhandenen Daten einfach darstellen zu können. //Edith: OK, mit korrekter Einrückung kann man es besser sehen. Natürlich wird in deinem Script nur immer der erste Server funktionieren, denn aus dem while(1) kommt man die wieder raus. Das "kann so gar nicht" funktionieren.

  • Benutzer-Avatarbild

    PHP Query dauerhaft verbunden

    master_d - - Programmierung

    Beitrag

    Bei deinem derzeitigen Code wird mindestens einmal alles ausgeführt. Ich empfehle daher, vor dem lesen von Ergebnissen aus MySQL, die Anzahl der gelesenen "Zeilen" aus der Datenbank zu prüfen. Wenn diese Zahl == 0 ist, dann braucht keine Verarbeitung stattfinden. Also füge im Bereich "Zeile 6" eine entsprechende Prüfung ein. Alternative wäre eine Prüfung, ob überhaupt Daten vorhanden sind, als eine Prüfung im Bereich "Zeile 9", ob das Array die nötigen Daten enthält, und nur dann zu verarbeiten,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich bin zwar eigentlich ein Freund davon, wenn die Leute nach solchen Aussagen selbst sich auf die Suche nach der für sie besten Lösung begeben, da es halt viele Wege gibt, aber ich gebe gerne ein Beispiel. Unter folgendem Link wird erläutert, wie man einen Daemon-Prozess in PHP implementieren kann: PHP Daemons Tutorial | Jason Graves Alles weitere solltest du aus deinem vorhandenen Script übernehmen können.

  • Benutzer-Avatarbild

    Solche Problemstellungen lassen sich nur durch einen "Daemon" lösen. Dieser kann auch als PHP-Script implementiert werden. Einfach ein Script erstellen, welches in einer Dauerschleife die entsprechenden Prüfungen durchführt. Dazu legt man normalerweise ein "PID-File" an, welches die Prozess-ID des aktiven Scripts enthält (natürlich automatisiert), und dann kannst du minütlich prüfen, ob diese Prozess-ID existiert, und wenn nicht, das Script erneut starten.

  • Benutzer-Avatarbild

    Durchaus, das wäre der Ansatz. Das Script sollte beim Durchlauf prüfen, ob die UUID vorhanden ist, und prüfen, ob die gewünschten Gruppen gesetzt sind, bzw. diese setzen, wenn erforderlich.

  • Benutzer-Avatarbild

    mir fällt dabei erst einmal nur ein, ein Script zu schreiben, welches nach den UUID's im aktuellen TS3-Server sucht, und diese dann in die entsprechenden Gruppen schiebt. Das Problem ist halt, dass die Speicherung anhand von cldbid's geschieht, also die Nutzer zumindest einmal auf dem Server gewesen sein müssen. Im konkreten Fall könnte ich meine Hilfe anbieten, ein entsprechendes Script zu erarbeiten.

  • Benutzer-Avatarbild

    ZU aller-erst sei dir gesagt, dass die derzeitige Teamspeak3-Version mit VisualStudio 2015 kompiliert ist. Dies könnte später zu Problemen mit deinen Plugins führen. Ansonsten weist der Fehler auf eine Definition eines Variablentyps hin. Ich müsste den Typ einmal genau prüfen, wo der definiert ist, aber das kann ich erst gegen Abend.

  • Benutzer-Avatarbild

    Da hab ich mich wohl von der geposteten "Ausgabe" blenden lassen. Naja, passiert Freut mich, dass es nun funktioniert.

  • Benutzer-Avatarbild

    Es fehlt die Berechtigung zum "ausführen" der Datei. Folgende Befehle sollten helfen: Quellcode (3 Zeilen) // Edit by Sebbo: Leerzeichen in Dateinamen entfernt