Teamspeak mit ipv6 auf dem Raspberry pi

  • Moin,


    ich habe kürzlich einen Teamspeak Server auf meine Pi zum laufen gebracht.
    Mein Problem besteht darin das mein Router keine Ports freischalten kann, weil er ipv6 benutzt.
    Wie funktioniert das mit teamspeak und ipv6 denn man findet dazu keine Einträge im Internet.


    Vielen dank schonmal im Vorraus:)

  • Hallo,
    bei IPv6 gibt es keine Ports, insofern muss dein Router auch nur die IP weiterleiten.


    Funktionieren tut das identisch zu IPv4 - nur eben mit IPv6 Adressen.


    Welchen Router hast du denn? Ggfs. finde ich ja was in der Bedienungsanleitung.

  • Laut dem interaktiven Handbuch des Gerätes, unterstützt bzw. bietet es überhaupt keine Port-Weiterleitungsfunktion.


    Vom Prinzip musst du nur in deinen Firewall Einstellungen von der Connect Box sagen, dass man auf die IPv6 Adresse zugreifen kann / darf. Schau dir mal die Firewall der Connect Box an. Siehe hierzu Seite 21 des Handbuchs: https://www.unitymedia.de/cont…ives-Benutzerhandbuch.pdf


    Was für eine IP Adresse hat dein Raspberry Pi? IPv6 oder IPv4? Wenn es eine IPv4 Adresse ist, könnte das wohl laut Unity Media (nachfolgend "UM" genannt) Kunden unmöglich werden, da du dann einen IPv6 DS-Lite Tunnel hast. Sprich du hast eine IPv6 Adresse am Router, aber dein Heimnetz nutzt IPv4 Adressen und wandelt das dann immer lustig um. Laut UM Kunden hat das wohl mal zu sehr vielen Problemen geführt, weshalb UM dann die Port-Weiterleitungsfunktion komplett abgeschafft hat.


    Ich habe im Handbuch aber gesehen, dass du einen "IP und Port Filter" hast. Ggfs. kannst du da etwas entsprechend einstellen.


    Nachfolgend findest du noch ein paar interessante Themen von anderen Usern, mit dem selben Problem:


    Ansonsten, wenn du wirklich nicht weiter kommst, würde ich einfach mal bei UM anrufen und genauer nachfragen, wie das geht. Die müssen da ja eine Antwort bzw. sogar Lösung dafür haben. :)