Beiträge von Sebbo

    Hallo Hightower1985 ,

    auf dem Server selbst reicht es, wenn du den TS3 Server startest. Du solltest dann rechts unten in der Taskleiste, wo deine Windows Uhr aufzufinden ist, ein TeamSpeak Icon auffinden. Wenn das der Fall ist, läuft der TS3 Server.


    Testen kannst du das, indem du auf dem Windows Server einen TS3 Client installierst und dich per localhost, 127.0.0.1 oder der lokalen IP Adresse des Servers verbindest.


    Um dich von deinem eigenen PC aus verbinden zu können, musst du in der Windows Firewall Regeln festlegen, die es entsprechend erlauben. Ich glaube, das fragt dich der TS3 Server beim initialen Start automatisch - bzw. Windows fragt das. Probiere einfach mal, ob du auf den TS3 Server von einem anderen Rechner aus drauf kommst.


    Wenn nicht, kannst du die notwendigen Regeln selbst anlegen:

    1. Auf dem Windows Server: Start > Suche: firewall
    2. Ergebnis "Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit" öffnen
    3. Rechtsklick auf "Eingehende Regel" > Neue Regel
    4. Danach legst du die Regel für die Kommunikation, also den Sprachchat selbst an:
      1. Regeltyp: Port
      2. Protokolle und Ports: UDP und der Port deines TS3 Servers (in der Regel 9987 standardmäßig)
      3. Aktion: Verbindung zulassen
      4. Wann wird diese Regel angewendet? Domäne, Privat, Öffentlich (Alles aktivieren)
      5. Name: "TeamSpeak Server Voiceport" z.B.

    Danach solltest du auf den TS3 Server kommen.


    Wenn das funktioniert, kannst du zum nächsten Schritt über gehen: Zugriff von Extern (= Internet)


    Damit das ganze überhaupt funktionieren kann, musst du im Router eine Portweiterleitung einrichten. Da das je nach Router und Modell immer anders ist, müsstest du hier einmal selbst schauen, wie das bei dir geht.


    Bei einer FRITZ!Box 7590 kann man das z.B. hier konfigurieren:

    1. Internet
    2. Freigaben
    3. Portfreigaben

    Durch einen Klick auf "Gerät für Freigaben hinzufügen" kann man dann die notwendige Portweiterleitung einrichten:

    1. "Gerät" (Windows Server, auf dem der TS3 Server läuft) auswählen
    2. "Neue Freigabe" anklicken
    3. "Portfreigabe" auswählen
      1. Anwendung: Andere Anwendung
      2. Bezeichnung: "TeamSpeak Server Voiceport" z.B.
      3. Protokoll: UDP
      4. Port an Gerät: 9987 bis Port 9987
      5. Port extern gewünscht: 9987
      6. Freigabe aktivieren: Ja, Haken setzen
      7. Internetfreigabe über IPv4 und IPv6 (wenn möglich)
    4. OK, um neue Portfreigabe hinzuzufügen
    5. OK, um neue Portfreigabe zu speichern
    6. Übernehmen, um Portfreigaben zu aktivieren

    Diese Regel, sprich Portweiterleitung tut folgendes: Sie leitet alle Anfragen vom Internet, die an deinem Router ankommen 1:1 an deinen Windows Server (also TS3 Server) weiter, wenn es sich um UDP Traffic auf Port 9987 (deinem Sprachchat Port; siehe weiter oben) handelt.


    Jetzt sollte man deinen TS3 Server über das Internet erreichen können.


    Zu aller erst solltest du sicherstellen, dass man mit deiner aktuellen - öffentlichen - IP Adresse des Routers (findest du im Router oder auf https://www.wieistmeineip.de/) auf den TS3 Server kommt. Da manche Router den Traffic blockieren, intern über die externe IP Adresse zu kommen, musst du hier Freunde oder Bekannte fragen, ob sie es kurz testen können. Oder du selbst über mobiles Internet zum Beispiel. Aber wie gesagt: Manche Router... Insofern probier es erstmal selbst. :)


    Sobald dies funktioniert, kannst du im Router deine DDNS (DynDNS bzw. auch Dynamic DNS genannt) Login-Daten hinterlegen, sodass dein Router dem DDNS Anbieter automatisch die aktuelle IP Adresse deines Routers meldet. Wenn dies getan ist, prüfst du beim DDNS Anbieter, ob die aktuell richtige IP Adresse dort gemeldet wurde. Wenn dies der Fall ist, sollte auch das Verbinden über die DDNS Adresse funktionieren. :)

    Hallo Elias177 ,

    ich kann dir leider keinen Code geben, der dir hilft, da ich mich dafür zu wenig mit dieser Programmiersprache auskenne, aber soweit ich den Code verstanden habe, passiert aktuell nur folgendes:

    1. Du fragst Infos vom Client ab
    2. Du sendest eine private Nachricht an alle Benutzer einer bestimmten Gruppe (z.B. Support-Gruppe)
    3. Du definierst, wie der neue Support-Subchannel aussehen soll (=> options)
    4. Du erstellst den entsprechenden Channel
    5. Du sendest dem in Punkt 1 abgefragten Client eine private Nachricht, dass der Support benachrichtigt wurde

    Dir fehlt demnach der Code, der den Client in den neu erstellten Subchannel verschiebt (moved). Wenn du auch nicht weist, wie man den entsprechenden Code in der Sprache hinkriegt, google es einfach in dieser oder einer ähnlichen Form: teamspeak move client <programmier sprache> (Beispiel: teamspeak move client java)


    Deine Zeilen könnten z.B. so aussehen:

    Code
    1. Channel channel = Main.api.createChannel(c.getNickname(), options);
    2. Main.api.moveClient(clientId, channel.getId());

    Wenn du den entsprechenden move-Befehl zwischen Schritt 4 und 5 einbaust, sollte das dein erstes Problem lösen. :)


    Da du dem Channel gesagt hast, dass er temporär sein soll, betritt ihn der Bot automatisch. Dadurch bleibt er solange offen, bis auch der Bot aus dem Channel verschwindet. Und das ist de Fall, wenn du den Bot ausschaltest. Du solltest dementsprechend dem Bot auf irgendeine Art und Weise nach dem Verschieben des Clients in den Channel sagen, dass er sich neu verbinden soll, um somit wieder in der Eingangshalle zu sein oder du nutzt wieder einen move-Befehl, um ihn von dem temporär erstellten Channel wo anders hin zu schieben.

    Hallo Norrec ,

    ein Kunde - bzw. ein einzelner Freund dessen - von uns (4G-Server) hat aktuell genau das selbe Problem.


    Leider sagt die TS3 Client Log-Datei überhaupt nichts zu dem Fehler aus, was hilfreich wäre:

    Code
    1. 2018-12-04 19:09:45.133466|INFO |ClientUI |1 |Connect to server: 176.9.62.194
    2. 2018-12-04 19:09:45.133466|INFO |ClientUI |1 |Initiating connection: 176.9.62.194:8529
    3. 2018-12-04 19:09:45.150467|INFO |ClientUI |1 |Connect status: Connecting
    4. 2018-12-04 19:09:50.147753|INFO |ClientUI |1 |Connect status: Disconnected
    5. 2018-12-04 19:09:50.148753|INFO |ClientUI |1 |Failed to connect to server, want autoreconnect = 0

    Die Log-Datei unseres Kunden sieht identisch aus. Nur eben eine andere Ziel IP Adresse und ein anderer Port.


    Wir haben das Problem bereits TeamSpeak gemeldet, doch leider hat TeamSpeak hierzu nur gesagt, dass es ein Problem des ISP, einer Route, der DDoS Protection oder einer Firewall sein kann.


    Wir debuggen das Problem aktuell noch und suchen nach der Ursache und Lösung. Sobald wir eine gefunden haben, würde ich dir diese hier auch nennen. :)

    Hey :)

    Das Webinterface ist in 2 Sprachen ( Englisch und Deutsch )

    Wäre cool, wenn automatisch die richtige Sprache anhand der Browser Sprache geladen / ausgewählt wird. Mein Browser ist z.B. auf DE, aber die Seite wurde mir auf EN ausgeliefert.


    Und insgesamt würde ich den Registrierungsprozess vereinfachen, um vor allem auch mehr Benutzer zu gewinnen:

    • TS3 Verifizierung sollte optional sein
      Es gibt Leute, die wollen auf dem TS bekannt sein und andere nicht. Zudem ist es auch sehr umständlich, um an den Banner ran zu kommen, den man eigentlich nur haben möchte.
    • E-Mail (Verifizierung) sollte optional sein
      Wenn jemand E-Mails bzgl. Wartungsarbeiten erhalten möchte, kann er seine E-Mail nachträglich in einem E-Mail Verteiler eintragen und sie entsprechend verifizieren.
    • Benutzername statt E-Mail
      Statt der E-Mail würde ich einfachheitshalber lieber einen frei wählbaren Benutzernamen nehmen - du musst nur prüfen, dass dieser in der DB einzigartig ist. Es gibt meiner Meinung nach keinen Grund, eine E-Mail Adresse zu speichern (außer für optionale Newsletter / Wartungsarbeiten).
    • Geburtsdatum entfernen bzw. optional gestalten
      Wieso fragst du den Geburtsdatum zwingend ab? Aus Sicht des Datenschutzes musst du alle personenbezogenen Daten begründen, wofür du die brauchst. Ich versuche, daher möglichst wenig solcher Daten zu speichern. Abgesehen davon, möchten viele - mich eingeschlossen - nicht unbedingt den Geburtsdatum speichern.

    Hallo Chris,

    in seinen TeamSpeak Einstellungen, wo er das Mikrofon einstellt, kann er sich da auch selber hören, wenn er auf den Test-Knopf drückt?


    Solange er sich dort nicht selbst hört, wird ihn auch niemand anders hören. Bitte testen und die Regler entsprechend verschieben, sodass er sich selbst hören kann. :)

    Servus Titus,

    ist dein Windows 7 auf dem aktuellsten Stand? Hast du kein einziges Update mehr zur Verfügung, welches du noch installieren könntest? Bitte stelle sicher, dass du auf dem aktuellsten Stand bist.


    Wichtig für diesen Fehler ist, dass du die aktuellste und vor allem korrekte Version von Visual C++ Redistributable for Visual Studio 2015 installiert hast: https://www.microsoft.com/de-d…oad/details.aspx?id=48145


    Im schlimmsten Fall: Deinstalliere Visual C++ Redistributable for Visual Studio 2015 und installiere es nochmal neu.

    Sebbo : Ich gebe dir in diesem belangen schon recht. Aber das ihn die einen hören können und wiederum andere nicht, obwohl sie im gleichen Channel sind, ist für mich persönlich schon unvorstellbar, dass es dann am Client liegt. Da man immer davon ausgehen sollte, dass wenn ein Server ein Sprachsignal empfängt und es an gewisse User versenden kann, dies auch an alle versendet wird.

    Firewalls gibt es überall. Am Server definiert man in der Regel jedoch meistens keine ausgehende Regeln, da man dem eigenen Server vertraut, was er raussendet. Eingehende Pakete sind dagegen schon kritischer und werden geprüft. Sprich ein dummer Router bei jemanden oder eine fehlerhafte Firewall Regel und schon gibt es Probleme, daher vermute ich es eher auf der Client Seite. :)

    Hallo ferdindo ,

    ich finde das Thema bei administrator.de sehr interessant. Die eigentliche Frage geht um Snapshots eines Windows Servers. Die lange Antwort geht dann plötzlich nicht mehr darüber, sondern über TeamSpeak. :D


    Ja, man kann Snapshots auch erstellen, während ein System online ist / läuft.


    Schau dir doch bitte mal die FAQ dazu an: Snapshot / Backup


    Snapshots kann man - wie Dyroxplays bereits schrieb - auch mittels z.B. YaTQa erstellen.

    Vielen Dank für dein Feedback. Ich habe dich schon verstanden, allerdings sind das alles mögliche Ursachen / Lösungen gewesen und andere - die ähnliche Probleme haben - könnte das z.B. auch helfen. :)


    Gut. Wenn du diese Punkte alle geprüft hast, bleiben nicht mehr viele übrig:

    • Headset Treiber Problem (durch eine fehlerhafte Datei oder z.B. durch falsche Programmierung)
    • Mainboard Treiber Problem (nicht installiert oder veraltet)
    • Veraltete BIOS Version installiert (neuere könnte helfen; kann aber auch das BIOS komplett kaputt machen)
    • Hardware Problem (Headset, USB-Anschluss, Mainboard,...)

    Hast du schon mal probiert, einen anderen USB-Anschluss zu testen? Manchmal gehen USB-Ports kaputt und funktionieren teilweise noch oder garnicht mehr. Versuche dein Glück einfach mal an anderen USB-Ports. Am besten auch einen, der nicht direkt daneben ist, denn nebeneinander liegende nutzen meistens die selbe Verbindung - sprich geht der eine kaputt, hat der andere meist auch einen Treffer.


    Wenn das umstecken nichts hilft, prüfe bitte, dass alle Treiber aktuell sind (Mainboard, USB, Sound,...).


    Prüfe bitte auch, ob es ggfs. eine neuere Version für dein BIOS gibt und welche Änderungen dieses für dich bereit hält. Manche BIOS Updates beheben z.B. diverse Probleme mit USB-Geräten, andere fixen prinzipielle Probleme und andere optimieren einfach nur Sachen wie die Performance.


    Die aktuellsten Treiber findest du auf der jeweiligen Herstellerseite. Die beigelegten Treiber CDs/DVDs der jeweiligen Komponenten haben in der Regel veraltete Versionen drauf.


    Wie <<[dMc]>> schon sagte, solltest du aber auch mal auf einem anderen TeamSpeak Server das Problem testen. Ich behaupte zwar, dass das kein TS3 Server Problem ist, aber man weis ja nie. Am besten probierst du das mit den selben Personen wie auf deinem TS. :)

    Verstehe ich - macht immerhin ja auch sehr viel Arbeit, alles zu übersetzen. :)


    Ja, stimmt. Ist aber für den User auch etwas irritierend, wenn er erwartet, in dem Channel noch zu sein und plötzlich dort nicht mehr ist. :D

    Hallo,


    welches Headset hast du denn? Hast du bereits ein anderes mal probiert?


    Ich gehe mal davon aus, dass du mit Windows arbeitest, oder? In diesem Fall, stelle bitte sicher, dass Windows deine Sounds nicht einfach selbstständig umstellt. Das kann nämlich unter Umständen sehr nervig sein:

    1. In der Taskleiste rechts unten bei deiner Windows Uhr auf das Lautsprecher-Symbol
    2. Sounds anklicken
    3. Tab "Kommunikation" öffnen
    4. "Nichts unternehmen" auswählen
    5. Einstellung durch "Übernehmen" bestätigen

    Als nächstes prüfen wir die Aufnahme des Mikrofons:

    1. Tab "Aufnahme" öffnen
    2. Doppelklick auf dein Mikrofon vom Headset / Standmikrofon oder was auch immer du verwendest
    3. Tab "Pegel" öffnen
    4. Sicherstellen, dass "Microphone" auf 100 (= Maximum) eingestellt ist
    5. Optional kann man hier noch den "Microphone Boost" auf "+30.0 dB" einstellen. Das kann aber unter Umständen auch zu Problemen wie Rauschen oder seltsamen Roboterstimmen etc. führen - das also entsprechend testen.
    6. Einstellungen durch "Übernehmen" bestätigen

    Wenn du ein Notebook, sprich Batterie/Akku betriebenes Gerät nutzt, solltest du auch darauf achten, dass der PC das Gerät nicht durch den Energiesparmodus deaktivieren darf:

    1. Tab "Abhören" öffnen
    2. Energieverwaltung: "Bei Batteriebetrieb weiterhin ausführen" auswählen
    3. Einstellung durch "Übernehmen" bestätigen
    4. Sämtliche Sound-Fenster mittels "OK" schließen

    Wenn die oben genannten Einstellungen alle passen, teste bitte im TS3 Client einmal alle Einstellungen:

    1. Öffne deinen TeamSpeak 3 Client
    2. Gehe unter "Extras" in die "Optionen"
    3. Menü "Aufnahme"
    4. Und passe die Einstellungen entsprechend an:
    • Aufnahmemodus: Direct Sound
    • Aufnahmegerät: Dein Mikrofon wählen
    • Aufnahmeart wählen (Push-to-Talk, Dauersenden, Sprachaktivierung)
    • Wenn du "Sprachaktivierung" gewählt hast, musst du einmal auf "Test starten" klicken, darauf achten, wo sich dieser Balken ungefähr immer bewegt, dann permanent einfach normal laut reden, wie du es sonst auch tun würdest und hier nochmal drauf achten, wo sich dann der Balken hin bewegt. Mittig von beiden gemerkten Punkten ungefähr stellst du dann den Schieberegler ein. Du solltest dich dann selbst klar und deutlich hören - deinen normalen Atem, wenn du nichts sagst, jedoch nicht. Wenn du dich abgehakt oder garnicht hörst: Regler weiter nach links, ansonsten weiter nach rechts schieben. :)
    • Optionen anpassen
      • Echo Abschwächung: Aktiviert
      • Echo Dämpfung: Aktiviert
      • Erweiterte Optionen: Aktiviert
        • Sprachaktivierung bei Push-to-Talk: Deaktiviert (in der Regel; legt man ja weiter oben bereits fest)
        • Hintergrundgeräusche entfernen: Aktiviert
        • Automatische Stimmennormalisierung: Aktiviert
        • Verzögerung Push-to-Talk: Deaktiviert (in der Regel)
        • Echo Abschwächung vermindert Wiedergabe um: 10 dB (Standard-Wert)
    • Nun testest du nochmal die Sprachaufnahme und passt den Regler nochmal an, falls notwendig.

    Sollten dich dann andere weiterhin nicht hören - vor allem ein paar hören dich und andere nicht - kann das unter anderem daran liegen, dass du bei denen...

    • entweder bereits relativ leise ankommst oder
    • sie ihre eigene Sprachlautstärke sehr niedrig eingestellt haben (Extras > Optionen > Wiedergabe > Sprachlautstärke)

    Wenn du bereits zu leise ankommst und du das Mikrofon plus den Boost auf Maximum eingestellt hast und dein Mikrofon keine eigene Software anbietet, weitere Einstellungen vorzunehmen, müssten dich die anderen Benutzer händisch lauter stellen. Dazu muss ein Benutzer mittels Rechtsklick auf dich klicken, "Lautstärke anpassen" wählen und den Regler entsprechend nach rechts schieben, damit du lauter wirst.

    Verschoben nach Projekte, da man das Projekt nicht downloaden und selbst hosten kann.


    Sieht ja schon mal schick aus! ;)


    Welche Sprachen unterstützt dein Projekt aktuell alles und welche kommen dazu? Englisch habe ich jetzt auf den Screenshots gesehen.


    Eine Frage zum Idle Mover: Was passiert, wenn der Client nicht mehr idle ist? Wird er zurück geschoben, wo er her kam oder bleibt er im beispielsweise AFK Channel, wo er hingeschoben wurde?


    Wenn er zurück geschoben wird: Was passiert, wenn dieser Channel nicht mehr existiert? In die Eingangshalle? In den Channel darüber? :/

    Vielen Dank, dass du deine Lösung mit uns teilst! :)


    Ich habe auch mal entsprechende Monitoring Checks gebaut - allerdings für Zabbix. Die müsste ich nochmal optimieren und dann könnte ich diese ebenfalls teilen.


    Die haben ebenfalls eine Menge getrackt:

    • Erreichbarkeit Voice-Schnittstelle
    • Erreichbarkeit Dateitransfer-Schnittstelle
    • Erreichbarkeit ServerQuery Schnittstelle
    • Latenzen
    • Traffic IN & OUT