Teamspeak lässt sich nur als root starten

  • Guten Morgen zusammen,


    Ich kann meinen Teamspeak nur als Root starten.

    Wenn ich ihn mit einem anderen User (bei mir teamspeak) starten möchte, kommt dieser Fehler:

    Verzeiht mir, wenn die Lösung sehr einfach ist, aber ich kenne mich nicht wirklich mit Teamspeak und Linux aus.

    Ich habe den TS erstellt und immer mit Root gestartet, bis ich darauf aufmerksam wurde, dass man ihn mit einem anderen Nutzer starten soll. Deshalb hab ich ein Backup erstellt und den bisherigen TS gelöscht. Da ich den TS nicht neu erstellen möchte, kopiere ich die Backups rein. Liegt es daran? Gibt es eine Möglichkeit, die Backups einzufügen, aber diesen Fehler nicht zu triggern?


    Vielen Dank,

    Markolonier

  • Jetzt bekomme ich zwei anderen Fehler:


    teamspeak@vmd43881:~/teamspeak3-server_linux_amd64$ ./ts3server_startscript.sh start

    Starting the TeamSpeak 3 server

    TeamSpeak 3 server started, for details please view the log file

    teamspeak@vmd43881:~/teamspeak3-server_linux_amd64$ ./ts3server_startscript.sh stop

    No server running

    teamspeak@vmd43881:~/teamspeak3-server_linux_amd64$ ./ts3server_startscript.sh start

    ts3server.pid found, but no server running. Possibly your previously started server crashed

    Please view the logfile for details.

    Starting the TeamSpeak 3 server

    TeamSpeak 3 server started, for details please view the log file



    Es war während der kompletten Zeit nicht möglich, mit dem TS zu verbinden


    Quote

    Please view the logfile for details.

    In dem Teamspeak Verzeichnis unter logs ist kein aktueller Log zu der Uhrzeit drinnen.


    Vielen Dank,

    Markolonier

  • Es gab folgende Ausgabe:

  • TS3 legt u.a. ein /dev/shm/irgendwas ab, wenn du den Server als root gestartet hattest, musst du das File vorher loeschen.

    Ich habe nun ebenfalls das gleiche Problem, nur weis ich nicht wie ich das beheben kann.

    Die Logs sind, mit Verlaub, für'n Arsch. TS3 hat mit Abstand das reudigste Logging dass ich in meinen 25 Jahren IT erlebt habe.


    edit: habe mein Problem gefunden. Dadurch, dass ich das .tar.bz2 als root entpackt habe, hat er im /home/ts3server auch die Files als root:root überschrieben. Das lustige/traurige daran ist, dass es dann genau zu dem SIGTERM kommt. Von professioneller Software hätte ich sowas erwartet wie "the server is running with wrong permissions". Aber ist halt eben TS...

  • Die von dir erwartete Fehlermeldung wird in der Regel auch geloggt, wenn der Server mit "root" Rechten gestartet wurde. Ist dann aber keine Fehlermeldung, sondern eine Warnung bzw. ein Hinweis und der Server läuft dennoch.


    Der Server kann unter "root" Rechten laufen. Wird jedoch nicht empfohlen.


    Aber ja: Es gibt viel Potential nach oben.

  • Nein, mein server läuft _nicht_ als root. Das ist eben genau das Problem hierbei. Es gibt keinerlei Fehler oder ähnliches - der TS startet.

    Die Scripte gehören root:root, laufen tut das Teil als ts3server via systemd service.

    Und wenn das der Fall ist (bei mir war das nur teilweise so, weil manche Dateien gar nicht angerührt worden sind), kracht das alle 2 Minuten mit einem SIGTERM. Ohne irgendwelche Hinweise in den Logs.

    Ich weis auch nicht warum der Server crashed wenn auf den Dateien root:root eingetragen ist, aber das Dingen als normaler User startet. Aber es kracht nach knapp 2 Min.

    Habe dazu auch einen Thread bei TS selbst erstellt:

    https://forum.teamspeak.com/th…130-SIGTERM-after-upgrade


    Die Aussage von mir "ich habe nun ebenfalls das gleiche Problem" war eine Vermutung. Ich hätte vielleicht schreiben sollen "nun habe ich das gleiche Symptom", eben den SIGTERM. Hab meinen TS nämlich nur ein einziges mal als root gestartet, vor paar Jahren. Da hatte ich dann das /dev/shm/... Problem. Vermute, das /dev/shm/dingens hat bei Markolonier zu dem Symptom geführt.

  • Ja, steht dran dass gestartet - kann ja auch connecten etc.

    Nur fliege ich nach 2 Minuten raus weil der Server "abraucht" - irgend etwas schiesst den dann ab (entweder ein fieser bug, weil er etwas macht wozu er keine berechtigung hat und daher SIGTERM, oder er schiesst sich selbst ab?!)


    in syslog steht nichts, auch nicht in dmesg oder sonst wo