TeamSpeak Server und Client

  • Hallo liebe Community,


    wie auch das Thema TeamSpeak Einleitung, richtet sich dieser Wissensbeitrag mehr oder weniger an Neulinge und Interessenten. :)


    Inhaltsverzeichnis

    • Server
    • Client
    • Client-Server Architektur

    TeamSpeak ist eine "Client-Server" Anwendung, daher benötigt man auch zwei Komponenten für eine funktionierende Kommunikation mit anderen: Einen Server, sowie einen Client - also einen Benutzer. Ich möchte euch hier gerne die zwei Komponenten etwas näher erklären und euch vermitteln, wann ihr was benötigt bzw. wie alles zusammen arbeitet. ;)

    • Server

      Der Server ist das wichtigste für TeamSpeak, was es gibt. Um überhaupt irgendwie reden zu können, braucht man neben dem Client (siehe unten Punkt 2) auch einen Ort, wo sich verschiedene Leute treffen können. Dieser Treffpunkt muss jedoch erst erstellt/gekauft oder gemietet werden. Hierfür gibt es zum Beispiel Lizenzen, die man selbst kaufen kann (siehe Thema "TeamSpeak Einleitung") oder man mietet sich einfach bei "Authorized Host Providern" einen für sich und seine Freunde. ;)


      Dieser Server ist genauer betrachtet eine Anwendung, die auf einem Host-System wie Windows, Linux, FreeBSD oder Mac installiert und gestartet werden kann. In unserer FAQ Roadmap findet ihr auch die entsprechenden Anleitungen, wie ihr so einen Server selbst installieren könnt. ;)


      Wer sich einen Server mieten will, kann hier einfach auf die TeamSpeak Webseite gehen und sich einen der Hoster auswählen: TeamSpeak 3 Hosters


      Um sich später auf den Server verbinden zu können, benötigt man eine IP-Adresse (z.B. 88.99.12.13), sowie einen Port (z.B. 9987). Anstatt der IP-Adresse und dem Port kann man zur Vereinfachung auch eine Domain "drüber legen", das kostet manchmal jedoch extra Geld. :)

    • Client

      Der Client ist eine Software, die auf dem PC/Notebook installiert wird und später zum Verbinden auf den Server benötigt wird. Erst durch diese Software ist es möglich, mit anderen Personen - also Clients - zu reden.


      Die Software kann auf jedem Windows, Linux, FreeBSD, Mac, iOS und Android System installiert werden. TeamSpeak deckt also eigentlich alle großen und bekannten Plattformen ab. :)


    • Client-Server Architektur

      Das Schaubild zeigt den beispielhaften Aufbau der Client-Server Architektur. Es gibt einen zentralen Server, worauf sich mehrere Clients verbinden können. Über diesen Server werden dann auch die Informationen und Daten (was ihr z.B. redet) ausgetauscht.


      Alle Clients, die im selben "Channel" sind, können sich gegenseitig hören. Hier sind zum Beispiel zwei Windows Clients und ein Linux Client im Channel "Raum -1-". Auf dem Schaubild erkennt man auch gut, dass es egal ist, mit welchen Client man sich auf den Server verbindet, denn alle Clients können auf den selben Server und sogar in den selben Channel, ohne das es da Probleme oder sonstiges gibt. :)


      Angenommen wir haben jetzt drei Clients im selben Channel - wie auf dem Schaubild - dann läuft das ganze wie folgt ab: Der eine Windows Client redet und die Daten werden an den Server gesendet. Sobald diese dort angekommen sind, werden die Daten an alle Clients, die im selben Channel sind, weitergeleitet. Sprich der Server verteilt die Sprachübertragung an alle Gesprächsteilnehmer. In diesem Fall sind das ein weiterer Windows-, sowie ein Linux-Client. :)


      Wenn entsprechend mehr Personen im Channel sind und auch zeitgleich reden sollten, passiert das selbe, jedoch muss der Server dann hier etwas mehr an Daten verteilen und steuern. Alles im ganzen, bleibt der Ressourcenverbrauch jedoch niedrig bis gering. :)

    Gut. Ich hoffe, ich konnte euch die Funktionsweise etwas näher bringen und euch mehr Wissen einflößen. ;)