SQLite oder MySQL Datenbank?

  • Hallo,


    mich würde gerade interessieren, ob ihr bereits Erfahrungen mit den SQLite und MySQL Datenbanken besitzt. Mich würde da speziell folgendes interessieren:

    • Warum SQLite oder MySQL für die TeamSpeak Datenbank verwenden?
    • Welches ist wann spürbar besser geeignet? (Performance und Auslastung)
    • Was empfehlt ihr als Datenbank?

    Nach meinen Informationen sollte MySQL prinzipiell schneller sein als SQLite, aber laut der nachfolgenden Webseite sehe ich da eher nichts davon. Da wirkt SQLite meiner Meinung nach schneller: http://www.sqlite.org/speed.html


    Interpretier ich da was falsch oder ist das wirklich so? ?(


    Die strukturelle Änderung der Datenbank ignorieren wir einfach mal, weil wenn die geändert wird, dann höchstens bei einem Update des TeamSpeak Servers und dann auch nur durch TeamSpeak selbst. Man selber manipuliert höchstens die Datensätze oder fügt einen hinzu bzw. selektiert davon etwas. :)


    Ich bin gespannt, was ihr für Feedback geben könnt. :)

  • Ich denke hier hast du mal eine Übersicht über die beiden:
    http://db-engines.com/de/system/MySQL%3BPostgreSQL%3BSQLite


    SQLite ist sicherlich ein wenig schneller, steckt ja schon im Name "LITE" quasi ne abgespeckte Version.
    Grösster unterschied ist sicher, dass es für SQLite keine Serversystem braucht.


    LG Michi

  • Diese Übersicht/Tabelle beantwortet mir leider keine einzigste Frage, die ich gestellt habe. Sie gibt nur Auskunft über die Funktionen der einzelnen Datenbanken. Bezüglich Performance und Co. wird da allerdings nichts genannt.


    Meine Frage war zudem, ob es bereits Erfahrungen damit gab und ob es aufgrund dessen vielleicht welche gibt, die von sich sagen

    Zitat

    Seitdem ich die MySQL Datenbank mal getestet habe, nutze ich nur noch diese, da [...]

  • Ich glaube das MySQL schneller ist, wenn die Datenbank sehr groß wird.


    SQLite speichert ja alles in eine Datei, MySQL jedoch in mehreren dateien.


    Wenn jetzt die Datenbank 2 GB haben sollte, kann das bei einer sehr Großen Datei lange dauern, bei mehreren verschiedenen aber nicht so lang.


    ACHTUNG: Das sind nur Vermutungen. Ich gebe keine Garantie auf die Richtigkeit diese Beitrags, jedoch war meines Wissens nach MySQL immser schon schneller als SQLite, ich kann mich aber auch täuschen.

    Gute vServer, Root Server oder Dedicated Server gesucht?


    Die findest du hier:
    (5% Rabatt mit dem Rabattcode "TSConnNewcomer" bei Erstbestellung)


    Noon-Server.de



    logo_big.png

  • Also ich selber arbeite am liebsten mit MySQL. Liegt vielleicht auch daran das es die erste DB ist die ich kennengelernt habe aber auch nach einigen Tests finde ich MySQL besser.


    Allerdings gibt es auch viele andere Leute die Sage SQLite ist besser.


    Ich erstelle ja selber Homepages bzw System mit PHP usw. Ich hatte letztens einen Kunden der wollte unbedingt PostgresSQL haben. Da fande ich aber hat sich die Ladezeit aber verlängert(vom Gefühl her).


    Wenn man sich die Ladezeiten der einzelnen Datenbanken anguckt(gibt ein paar Tabellen in Google davon) dann ist MySQL doch schon am schnellsten.


    Wenn du also Performance möchtest empfehle ich MySQL. Allerdings muss dir dann auch bewusst sein das diese Schwieriger zu bedienen ist als SQLite oder PostgresSQL.

  • Hallo Leute,


    Ich hab mich mit beiden eingehend beschäftigt und mein Fazit sieht so aus:


    Wenn auf einem Kübel (Server) weniger als 1000 Slots laufen, würde ich mir die Umstellung auf MySQL nicht antun, weil SQLite völlig reicht und standardmäßig konfiguriert ist. Für alles was darüber geht, wird MySQL immer interessanter. Das ist in meinen Augen einfach nur eine Leistungsfrage.


    Zu den persönlichen Erfahrungen: Ich habe mal testweise einen Server mit ca. 100 vServern und 2500 Slots mit beiden Systemen gestoppt und gestartet. Dabei braucht der SQLite Server ca. 30 Sekunden für einen kompletten Zyklus und die MySQL Version ca. 4!! Natürlich ist das stark davon abhängig, wie viel Leistung der Server hat und wie viel Channels, User und Einstellungen es auf jedem Server gibt. Den Test habe ich mit einer Kopie einer meiner Live Server gemacht, also einer realistischen Konfiguration und einem Testserver, der allerdings etwas schwächer war, als meine Produktivserver. Man sieht aber den deutlichen Unterschied, wenn die Datenbanken schon recht voll sind. Die SQLite Datei hatte so knappe 120MB.


    Ich hoffe, das war das, was du wissen wolltest :-)


    mfg Thomas