Server mit YATQA neu starten

  • Hallo,


    definiere das neustarten mal genauer?

    Die komplette TS3 Instanz? Diese kannst du nur mit dem Emergenzy Stop stopen, aber nicht starten. Das müsstest du dann per SSH machen.
    Den virtuellen Server in der Instanz, kannst du nur Stopen und Starten.

  • Ja , den Server neu starten. Ich bin mir sicher das in YATQA gesehen zu haben. Oder täusche ich mich so ?


    Was passiert wenn ich den über YATQA stoppe. Dann kann ich den doch nicht mehr erreichen um neu zu starten ?? Der Server läuft lokal auf einem Laptop bei meinem Kumpel.

  • Hallo!

    Nur, um das etwas deutlicher zu erklären:

    • Du hast einen "Server", den man in der Regel auch das "Host-System" nennt (z.B. einen vServer im Rechenzentrum, ein altes Notebook Daheim, einen Raspberry Pi, oder oder oder)
    • Auf diesem Host-System (z.B. vServer oder Notebook) können mehrere Dienste wie z.B. ein Webserver, Minecraft Server oder eben auch ein TeamSpeak 3 Server laufen
    • Anhand eines TeamSpeak Servers: Dieser besteht aus der eigentlichen Instanz, welche einen oder mehrere virtuelle TeamSpeak Server bereitstellt. Ein virtueller TeamSpeak Server ist dabei der TeamSpeak Server, auf den sich die Benutzer (Clients) später per IP Adresse / DNS (und Port z.B. 9987) verbinden.

    Wie startet man nun was neu? Da der Aufbau immer etwas anders sein kann, nachfolgend nur grob angerissen:

    • Host-System (z.B. vServer oder Notebook)
      • Direkt mit Tastatur (und Maus) an das Host-System gehen (wenn physisch erreichbar, was es bei einem lokalen Notebook z.B. der Fall ist)
      • Per Remotedesktop (bei Windows Systemen)
      • Per SSH (bei Linux Systemen)
      • Je nach Betriebssystem dann entweder über eine grafische Oberfläche (z.B. Windows: Start > Power > Neu starten) oder über eine CLI (Command Line; z.B. Linux: sudo reboot)
    • TeamSpeak Server Instanz (der eigentliche Service auf dem Host-System)
      • Windows: Rechts unten in der Task-Leiste z.B. den "TeamSpeak Server" Prozess beenden und dann per Doppelklick die "ts3server.exe" wieder starten (natürlich kann man sich dafür auch einen Windows-Dienst anlegen)
      • Linux: ./ts3server_startscript.sh stop und ./ts3server_startscript.sh start oder ./ts3server_startscript.sh restart
    • Virtueller TeamSpeak Server
      • ServerQuery (raw (telnet) / SSH)
        • Stoppen: serverstop sid=<serverID> reasonmsg=Stop\sGrund
        • Starten: serverstart sid=<serverID>
      • Diverse Webinterfaces wie z.B. Psychokiller's Webinterface bieten diverse Start/Stop Knöpfe, um den virtuellen Server neuzustarten
      • YatQA
        • Auf die TeamSpeak Instanz verbinden
        • Oben auf "Server" klicken und dort sieht man die Liste aller verfügbaren virtuellen TeamSpeak Server auf dieser spezifischen Instanz
        • Hier einfach den virtuellen TS Server auswählen und rechts im Menü "Stoppen" und danach wieder "Starten" anklicken

    Im YatQA gab es noch nie einen "Neustarten" Knopf. Nur "Stoppen" und "Starten".


    Dieser "Not-Aus" Knopf auf der Statistiken-Seite direkt nach dem verbinden auf eine Instanz killt quasi den Prozess der TeamSpeak Instanz. Um ihn danach wieder zu starten, muss man sich auf das Host-System verbinden und ihn entsprechend wieder manuell starten. YatQA kann nicht mehr auf die Instanz zugreifen und kann somit praktisch gesehen auch nichts starten.

  • Hi.

    Dann hab ich mich da sehr verguggt .


    Ich habe das aber dann mit YaTQA getestet. Server gestoppt. Alle Verbindungen wurden in TS3 beendet. Server neu gestartet mit YaTQA. Alles wieder ok.

    Ich habe auch YAtQA beendet , bin dann auf Server und habe Ihn neu gestartet. Also Ich musste mich nicht auf den Host verbinden.

  • This threads contains 3 more posts that have been hidden for guests, please register yourself or log-in to continue reading.